Arne Schrader - Diplom Psychologe - Praxis für Psychologie Altona Hamburg

Arne Schrader

Diplom Psychologe und Heilpraktiker


Lerchenstraße 28

22767 Hamburg-Altona

Tel.: 040 181 357 98

kontakt@arne-schrader.com

www.arne-schrader.com

Psychotherapeut HP Altona Hamburg

ÜBER MICH

Ausbildung und Qualifikationen

 

  • Studium der Biologie (Universität Osnabrück)
  • Studium der Psychologie (Universität Osnabrück und Ruhr-Universität Bochum): Studienschwerpunkte: Klinische Psychologie, Intervention und Evaluation, Diagnostik und Forschungsmethoden, Nebenfächer: Psychopathologie, Qualitätsmanagement. Diplom Gesamturteil: sehr gut.
  • Hypnosystemische Traumatherapie und – beratung: Institut an der Ruhr, Bochum
  • Ausbildung Systemische Therapie und Beratung: Institut an der Ruhr, Bochum
  • Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie (HPG)
  • Anerkennung als Kursleiter zur Durchführung von besonderen Aufbauseminaren nach § 36 und § 43 FeV mit amtlicher Anerkennung (NRW)
  • Intensive verkehrspsychologische Ausbildung (Begutachtung der Fahreignung und Wiederherstellung der Fahreignung) durch die Nord-Kurs GmbH und Co. KG und die TÜV Nord-Mobilität GmbH & Co. KG

 

 

Berufliche Erfahrungen

 

  • 1992 – 1996  Laurentiushaus, Osnabrück (SKM): Betreuung und Versorgung allein stehender Männer mit besonderen sozialen Schwierigkeiten (§ 72 BSHG).
  • 2007   Freiberuflicher Psychologe: Beratung und Referententätigkeit für Diabetes MOBIL gGmbH, Düsseldorf und für Löwenrot Kreative Kommunikation, Rheine.
  • 2007 – 2010  InBIT gGmbH: Einrichtungsleitung einer Einrichtung mit BaE und BvB Reha Maßnahmen, Entwicklung und Konzeption von Bildungs- und Integrationsmaßnahmen für Menschen mit Rehabilitationsbedarf, Leitung und psychologische Betreuung Berufliche Reintegration psychisch erkrankter Menschen in den ersten Arbeitsmarkt
  • 2008 – 2012  freiberufliche Tätigkeit TÜV Nord AG / NordKurs GmbH & Co.KG:
  • Verkehrspsychologie: Maßnahmen zur Wiederherstellung der Fahreignung (MPU-Vorbereitung) in Einzel- und Gruppenmaßnahmen (Avanti 16, Avanti 16+, Avanti 40), Durchführung von besonderen Aufbauseminaren nach § 36 und § 43 FeV mit amtlicher Anerkennung.
  • Akutversorgung / Traumaberatung und -begleitung für Opfer von Gewaltereignissen (Überfälle und Arbeitsunfälle), hier auch Fachlicher Ansprechpartner intern, Referent interne Fortbildung,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Einzelcoaching bei beruflicher Überbeanspruchung und psychischen Belastungen, Referententätigkeiten, interne Fortbildung und Supervision
  • 2013  Leitung und Koordination der Autismus Ambulanz im Entlastenden Dienst (FuD) des Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Grafschaft Bentheim. Hier: Konzeption und Aufbau der Autismus Ambulanz.
  • 2014  Beratung gewalttätiger Männer in der Beratungsstelle Männer gegen Männergewalt®, Hamburg.